”Trialog der Kulturen” – Schulwettbewerb

Der “Markt der Möglichkeiten” im Rathaus gab unserem Jahrgang Kontiki die Chance, erste Ergebnisse des Projekts im Rathaus zu zeigen.
Nach wochenlangen Vorbereitungen und den letzten Besuchen in verschiedenen Gotteshäusern (u. a. Moschee, Synagoge) konnten wir am Freitag, 1. März, alle bisherigen Ergebnisse präsentieren. Vor allem unsere tollen, bunten und aussagekräftigen Bilder waren das Highlight und der Hingucker der Veranstaltung. Wir wurden sogar gefragt, ob man die Bilder käuflich erwerben kann. Da können wir ja mal über einen 5-stelligen Betrag nachdenken …
Zu Beginn unserer Präsentation wurde der selbst hergestellte Trailer gezeigt und dann gab es ein Standbild zum Thema “Ausgrenzung”. Anschließend wurde ein fiktives, provozierendes Interview geführt, in dem die Frage beantwortet wurde: Hat dieses Projekt uns etwas gebracht? Ist solche Arbeit besser und nachhaltiger als „Matheunterricht?” Der krönende Abschluss war ein selbst getextetes Lied von Priscilla und Aleyna.Während unseres Auftritts waren unsere bunten Leinwände die Bühnendekoration. Zu sehen war das Ganze noch einmal auf unserer Jahrgangspräsentation Kontiki. Eingeladen waren Eltern, Lehrer und unsere Kooperationspartner.
Bis September heißt es nun neue Ideen zu entwickeln, um das Projekt fortzuführen. Dann werden wir erfahren, ob wir mit einem Preis geehrt werden. Na dann mal Daumen drücken und an die Arbeit!!!