Jugend debattiert – Schuldebatte

Erstmals wurde die diesjährigen Schuldebatte, die am 17.12.2019 in unserer Aula stattgefunden hat, zwischen dem 8. und 9. Jahrgang ausgetragen. In den Klassen wurde die Struktur einer Debatte – wie wir sie von Jugend debattiert kennen – vorab in Form einer Unterrichtseinheit erarbeitet und vertieft. Beim Schulwettbewerb ging es zunächst um die Fragestellung “Sollen in der Cafeteria nur noch gesunde Nahrungsmittel verkauft werden?” und anschließend in der Finalrunde um die Fragestellung “Soll eine Helmpflicht für Elektrorollerfahrer*innen eingeführt werden?” Die Schüler*innen haben erneut bewiesen wie schnell sie sich auf die Argumente ihres jeweiligen Gegenübers einlassen können und konnten sowohl durch Sachkenntnis als auch durch Ausdrucksfähigkeit glänzen und damit sehr überzeugend auftreten.
Wir gratulieren allen Schüler*innen zur erfolgreichen Teilnahme an der diesjährigen Debatte und freuen uns sehr über eure Teilnahme im nächsten Jahr!

Zudem beglückwünschen wir die vier Sieger*innen des diesjährigen Wettbewerbs und wünschen besonders viel Erfolg beim Regionalwettbwerb am 28.01.2020!
1. Platz: Marie Fischer (8c)
2. Platz: Ipek Kurt (9a)
3. Platz: Ben Schuller (9c)
4. Platz: Vivienne Grey (8c)

Des Weiteren werden zum Regionalwettbewerb auch erstmalig die Jurorinnen Ekin Laleci und Hadidje Jamo (beide 9a) gemeldet, die den Debattierenden bereits bei der Schuldebatte eine aussagekräftige Rückmeldung geben konnten.
In diesem Zuge sollte nicht unerwähnt bleiben, dass alle Schüler*innen des jetzigen 7., 8. und 9. Jahrgänge herzlich willkommen in der Jugend debattiert-AG sind, die immer dienstags von 15:30 Uhr -16:45 Uhr im Raum NE5 stattfindet.
Für die Schüler*innen und uns Lehrkräfte war dieser ereignisreiche Tag ein voller Erfolg und wir freuen uns sehr auf die Folgejahre!