Comic-Workshop

Vor allem eins: Dir selbst sei treu!

Der diesjährige Comic-Workshop lud die Schüler*innen vom 07. 06. bis 09. 06. 2019 dazu ein, persönliche Situationen, in denen sie besonders verärgert, ängstlich, erfreut oder auch stolz waren, zu reflektieren und daraus einen eigenen Comic zu entwickeln, den sie in Form eines kleines Heftes mit nach Hause nehmen konnten. Angeleitet wurde der dreitägige Workshop zum einen von der Comic-Künstlerin Julia Dambuk (http://www.juliadambuk.de/) und zum anderen von dem Comic-Künstler Jeff Hemmer (https://www.instagram.com/afurnishedsoul/?hl=de). Stattgefunden hat er in der Galerie von Gregor Straube im Raum 404 (http://kulturbuero-bremen.de/projektraum-404/), der gleichzeitig als Ausstellungsraum diente und in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Isreal entstand. Thematisch war der Workshop an den Bereich Antisemitismus und die spannende Biografie von Channa Maron angelehnt, einer in Berlin geborenen israelischen Schauspielerin, die Teil der jüdischen Brigade in der britischen Armee war und sich aufgrund der Erfahrung anschließend aktiv für den Frieden eingesetzt hatte – vor allem nachdem sie durch einem terroristischen Anschlag ihr linkes Bein verlor. Um die Schüler*innen auch thematisch gut auf den Workshop vorzubereiten, wurde der Antisemitismus-Trainer Till Schmidt vorab in die Schule eingeladen, der spannenden Input lieferte und viele Fragen aufklärte. Während des Workshops gelang es den Schüler*innen durch spielerische Übungen (z.B. das Blindzeichnen) und clevere Methoden (z.B. Sätze und später Skizzen auf Post-Its) die Angst vor dem weißen Blatt zu verlieren, Motive experimentell herauszuarbeiten und ihre Panels bewusst zu gestalten. Große Wertschätzung erhielten ihre Arbeiten während der Ausstellung auf dem ZineFestival im Künstlerhaus am Bremer Güterbahnhof, bei der Kunstbegeisterte in den gemeinsamen Austausch kamen, Inspirationen sammelten, über politisch-gesellschaftliche Themen diskutierten sowie Hefte und Bücher mitnehmen durften.

Channa MAron: dir selbst Sei treu, Graphic Art
Erläuterung zur Ausstellung und Vernissage